• Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

    Kennwort vergessen?

Twitter On Image Facebook On Image Mail On Image
16.10.2018 .

Existenzbedrohende Akquisitionstendenzen zwingen Haushaltwerber in die Illegalität

Der DDV stellt ein zunehmend aggressives Akquisitionsverhalten seitens großer Agenturen fest, die im Zustellbereich tätig sind: Man wartet nicht mehr, bis der Werbekunde zur Angebotsabgabe auffordert – sondern spricht ihn direkt und proaktiv mit Angeboten an, die bis zu 35% unter den üblichen Marktkonditionen liegen.

Dann jedoch können die lohnintensiven Vorgaben gerade des Mindestlohns schlicht nicht mehr erfüllt werden. Um hier noch mithalten zu können wäre das Verteilunternehmen, - will es einen bisherigen Auftrag und damit seine Existenz erhalten – gezwungen, gesetzliche Vorgaben außer Acht zu lassen.

Rolf Schlosser, Vorsitzender des Kompetenz-Centers Zustellung: "Dank Mindestlohn liegt das absolute Preisminimum z.B. bei einem typischen Standardauftrag (mittlere Bebauungsstruktur, 30 Gramm Einzelgewicht, Menge 50.000 in Verbindung mit sogenannten Mehrfachwürfen) bei € 26 EUR/1000 Stück ! Jede Unterbietung ist faktisch eine Aufforderung zum Gesetzesbruch!" Das Argument möglicher Kostenminimierung durch Mehrfachwürfe/Mehrmengen entpuppt sich als Scheinargument:  Denn erforderlich sind dann höhere Kommissionier- sowie Speditionsleistungen sowie höhere Entlohnungen der Verteiler wegen längerer Verteilzeiten. Selbst ein Wechsel hin zur Beilage würde die Kosten nur unwesentlich senken.

Dazu sagt DDV-Präsident Patrick Tapp: "Getragen von seiner gesellschaftlich-verbandlichen Verpflichtung appelliert der DDV an alle Unternehmen der Branche, mit dem hohen Gut der Vertragsfreiheit in unserer freien Marktwirtschaft verantwortungsbewusst und umsichtig umzugehen. Eine von kurzfristiger, schneller Profitgier getriebene Preiskultur drängt Marktteilnehmer zwangsläufig in die Illegalität und führt sehr rasch zu weiteren gesetzlichen Einschränkungen und Regulierung der unternehmerischen Freiheit".

DDV Suche

Mitglied werden

Mitglied werden

Profitieren Sie von einer Mitgliedschaft im DDV und unseren Einstiegsangeboten mit verschiedenen Schwerpunkten.

DDV-Newsletter

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie jetzt unseren DDV-Newsletter

RSS Feed

RSS abonnieren

RSS ist ein Service, mit dem Sie neue Nachrichten automatisch empfangen, sobald sie erschienen sind. Ein RSS Reader ist dafür Voraussetzung.

Ihre Ansprechpartner

Gerne stehen die Mitarbeiter der DDV-Geschäftsstelle für Ihre Fragen zur Verfügung. Hier finden Sie die direkten Kontakte für häufige Fragen. Eine Liste aller Mitarbeiter finden Sie auf der Seite Geschäftsstellen.

Fragen zur Mitgliedschaft:

Martina Rambach

E-Mail: m.rambach@ddv.de

Tel: 069 401 276-522

Fax: 069 401 276-599

Presseanfragen

Boris von Nagy

E-Mail: b.vonnagy@ddv.de

Tel: 069 401 276-513

Fax: 069 401 276-599

Fragen zur Website

Bettina Höfner

E-Mail: b.hoefner@ddv.de

Tel:069 401 276-541

Fax: 069 401 276-599

Sonstige Anfragen

Martina Klein

E-Mail: info@ddv.de

Tel: 069 401 276 500

Fax: 069 401 276 599