• Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

    Kennwort vergessen?

Uniserv prämiert IT-Talente auf DEEPTECH:AI Hackathon

Kurzbeschreibung

Pforzheim/Karlsruhe, 30. Oktober 2018 – 70 IT-Begeisterte codeten am 20. und 21. Oktober beim DEEPTECH:AI Hackathon auf der Karlsruher Hoepfnerburg 24 Stunden um die Wette. Das Code-Festival stand im Zeichen der Themen Künstliche Intelligenz (KI) und ihrem Teilbereich Machine Learning (ML). Angespornt vom Preisgeld in Höhe von 12.000 Euro stellten sich die Teilnehmer in kleinen Gruppen den verschiedenen Aufgaben der Sponsoren. Uniserv, spezialisierter Anbieter von Lösungen für das Kundendatenmanagement und einer der Sponsoren des Hackathons, zeichnete die Teams „Felumis.AI“ und Leadif.Ai“ für ihre Lösungen aus.

 

Künstliche Intelligenz mit Open Data verknüpfen

Vier interdisziplinäre Teams „Gro“, „Felumis.AI“, „Leadif.AI“ und „Garbage Collector“ bearbeiteten die Aufgabenstellung von Uniserv zum Thema Lead Management. Dabei ging es darum, mittels KI und Open Data neue intelligente Datenkombinationen zur Anreicherung von Geschäftspartnerdaten für das B2B-Lead-Management zu schaffen. Uniserv-Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen standen als Mentoren den Programmierern mit Rat und Tat zur Seite. Nach durchcodeter Nacht mit nur sehr wenig oder gar keinem Schlaf stellten sich die Gruppen dann am Sonntagnachmittag der Jury. In jeweils vierminütigen Pitches präsentierten sie ihre Lösungen und standen der Jury im Anschluss Rede und Antwort.

 

KI clustert Unternehmenswebseiten nach Branchen

Das Team „Gro“ startete damit, Standardverfahren aus dem Bereich Natural Language Processing (NLP) wie Word Embedding und Document-Clustering auf Unternehmenswebseiten anzuwenden. NLP ist ein Verfahren, mit dem Text für KI-Anwendung einsetzbar gemacht wird – indem Buchstaben oder Wörter unter Beibehaltung semantischer Eigenschaften auf Vektoren gemappt werden. Mit dieser Herangehensweise war es dem Team möglich, über öffentlich zugängliche Informationen der Unternehmenswebseite die jeweilige Branche zu erkennen. Die Gruppe „Leadif.AI” nutzte hingegen Informationen aus Wikipedia, digitale Screenshots und die im Internet verfügbaren Definitionen der WZ-Branchencodes. Daraus wurden Profile generiert, die wiederum als Ausgangspunkt für die Clusterung der Unternehmenswebseiten nach Branchen dienten.

 

Digitale Screenshots erlauben Branchen-Klassifizierung

Das Team „Felumis.Ai“ entwickelte einen Visitenkartenscanner, der die Informationen einer Visitenkarte in strukturierte Daten überführt. Parallel dazu baute das Team eine Firmendatenbank auf, in der Unternehmen nach häufig auftretenden Begriffen ihrer Webseite geclustert werden. Im Gegensatz zu einer normalen Suchmaschine, die einfach das Vorkommen von Suchbegriffen bewertet, nutzt der Algorithmus des Teams auch die „Aussagekraft“ der Eingabe.

 

Einen ähnlichen Ansatz wählte das Team „Die Garbage Collectoren“, die vor allem auf Verfahren aus dem Bereich der Bildverarbeitung setzten. Hierbei erstellen sie digitale Screenshots der Webseiten und verwendeten diese als Eingabe für die Branchen-Klassifizierung. Zudem entwickelte das Team bestehende Crawler weiter, um aus dem Impressum zusätzliche Informationen, wie den Firmensitz, zu extrahieren.

 

Uniserv entschied sich in seiner Rolle als Juror nach den Kriterien „Innovation“, „technische Umsetzung“ und „Einsatz von KI“ für die Teams „Felumis.AI“ und Leadif.Ai“ – und überreichte den Gewinner-Teams das Preisgeld in Höhe von jeweils 1.500 Euro.

 

Roland Pfeiffer, Geschäftsführer der Uniserv GmbH und Jury-Mitglied des Hackathons: „Uns hat der Hackathon als Open-Innovations-Format überzeugt. Besonders das Engagement aller Beteiligten und das Innovationspotenzial der interdisziplinären Teams haben uns dabei begeistert. Es war beeindruckend, dass in so kurzer Zeit so hochwertige Ergebnisse erzielt werden konnten und wir so neue und unverbrauchte Sichtweisen bekommen haben. Wir werden alle vier Teams zu uns nach Pforzheim einladen, um die Ideen noch weiter zu diskutieren und vielleicht auch den einen oder anderen innovativen Kopf für Uniserv zu begeistern.“

 

Über den DEEPTECH:AI Hackathon

Weitere Schwerpunktthemen von Sponsoren des Hackathons waren „Smart Factory & Intralogistik“, geleitet von TRUMPF sowie „Leasing & Data Colletion“ von GRENKE. Veranstaltet wurde das Event vom CyberForum e.V., dem Hightech-Unternehmer-Netzwerk, sowie der Hochschulgruppe PionierGarage e.V.

 

Bildmaterial zum Hackathon finden Sie unter folgendem Link:

ln.sync.com/dl/0aff10670/8med5naw-v38pn4ep-ppidh4wr-gaw8nahz

 

 

Über Uniserv

Uniserv ist Experte für erfolgreiches Kundendatenmanagement. In seinen Customer-Data-Management- und Data-Quality-Lösungen für Kundenstamm- und Bewegungsdaten vereint Uniserv Datenqualitätssicherung und Datenintegration zu einem ganzheitlichen Ansatz. Kundendaten stehen im Mittelpunkt von Initiativen für Master Data Management, Datenqualität, Datenmigration und Data Warehousing, beispielsweise im Umfeld von CRM-Anwendungen, eBusiness, Direct- und Database-Marketing, CDI/MDM-Anwendungen und Business Intelligence. Mit mehreren Tausend Installationen weltweit bedient Uniserv die Erwartungshaltung einer ganzheitlichen Lösung für alle Geschäfts- und Kundendaten über den gesamten Datenlebenszyklus hinweg. Am Stammsitz in Pforzheim sowie in den Niederlassungen in Paris, Frankreich, und Amsterdam, Niederlande, beschäftigt das Unternehmen über 130 Mitarbeiter und zählt branchenübergreifend und international zahlreiche renommierte Unternehmen wie beispielsweise Allianz, Deutsche Bank, eBay, EDEKA, E.ON, France Telecom, Lufthansa, Otto, Siemens, Time Warner sowie TUI und VOLKSWAGEN zu seinen Kunden. Der Landesdatenschutzbeauftragte für Baden-Württemberg hat kürzlich bestätigt, dass Uniserv seine Geschäftsprozesse datenschutzgerecht gestaltet. Zudem hat das Unternehmen kürzlich erneut das Qualitätssiegel Datenverarbeitung des Deutschen Dialogmarketing Verbandes e.V. für das Jahr 2018 erhalten.

 

Mehr Informationen unter www.uniserv.com.

Weitere News zu Uniserv finden Sie im Uniserv Blog oder folgen Sie @Uniserv_GmbH auf Twitter.

 

Ansprechpartner

Uniserv GmbH

Andreas Heissler

Tel: +49 7231 936 1515

E-Mail: andreas.heissler@uniserv.com

DDV Suche

Mitglied werden

Mitglied werden

Profitieren Sie von einer Mitgliedschaft im DDV und unseren Einstiegsangeboten mit verschiedenen Schwerpunkten.

DDV-Newsletter

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie jetzt unseren DDV-Newsletter

RSS Feed

RSS abonnieren

RSS ist ein Service, mit dem Sie neue Nachrichten automatisch empfangen, sobald sie erschienen sind. Ein RSS Reader ist dafür Voraussetzung.

Ihre Ansprechpartner

Gerne stehen die Mitarbeiter der DDV-Geschäftsstelle für Ihre Fragen zur Verfügung. Hier finden Sie die direkten Kontakte für häufige Fragen. Eine Liste aller Mitarbeiter finden Sie auf der Seite Geschäftsstellen.

Fragen zur Mitgliedschaft:

Martina Rambach

E-Mail: m.rambach@ddv.de

Tel: 069 401 276-522

Fax: 069 401 276-599

Presseanfragen

Boris von Nagy

E-Mail: b.vonnagy@ddv.de

Tel: 069 401 276-513

Fax: 069 401 276-599

Fragen zur Website

Bettina Höfner

E-Mail: b.hoefner@ddv.de

Tel:069 401 276-541

Fax: 069 401 276-599

Sonstige Anfragen

Martina Klein

E-Mail: info@ddv.de

Tel: 069 401 276 500

Fax: 069 401 276 599