• Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

    Passwort vergessen?

DDV Suche

Dauertrend oder One-Hit-Wonder? – Apteco-Community über Marketing-Trends 2016

Kurzbeschreibung

Welche Rolle spielt Big Data für das Marketing 2016? Wie sieht die Nutzung von Marketing Automation zukünftig aus? Wer setzt überhaupt auf Cloud-Lösungen? Oder wie viel Multichannel brauchen wir eigentlich? Spannende Fragen. Die Apteco-Community hat bei unserer jährlichen FastStats User Group Konferenz in London Rede und Antwort gestanden. Hier kommen die Ergebnisse.

 

Bereits zum 9. Mal traf sich die Apteco-Community am 11. November zur FastStats User Group Konferenz im British Museum in London. Wir haben diese Gelegenheit genutzt, um die 325 internationalen Teilnehmer zu ihrer Meinung rund um die Marketing-Trends 2016 zu befragen. Die Ergebnisse haben wir in unserem neuesten Apteco Trendreport zusammengefasst und aktuelle Marketing-Trends ausgewertet.

 

Marketing-Trends 2016 – Umfrageergebnisse im Kurzüberblick

 

Marketing Automation

 

Ist Marketing Automation das Must-Have in diesem Jahr? Fast jeder redet darüber, viele wollen es und einige tun es bereits. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl an Nutzern von Marketing Automation gestiegen. Voraussichtlich können wir hier aber noch mehr erwarten. Denn wie bereits im Vorjahr berichtet, glauben wir, dass Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern etwas hinterher hinkt. Auffällig ist, dass sich die Anzahl der Kampagnen und ausgesendeter Kommunikation indes kaum verändert hat. Wie kann das sein?

 

Big Data in Marketing

 

Ist Big Data doch nicht so „big“, oder ist das nur eine Frage der Nutzung? Die Antwort ist wahrscheinlich eher subjektiv. Schließlich ist für den einen ein Datenbestand von 100.000 Transaktionen Big Data, während der nächste mit Millionen und Milliarden von Datensätzen jongliert. Aber egal wie, die Einschätzungen rund um den Big-Data-Hype scheinen realistischer geworden zu sein: Datenbestände sind nicht derart gewachsen, wie man es noch vor einem Jahr prognostiziert hatte. Ebenso sind die Erwartungen für das kommende Jahr etwas gedämpfter. Was ist in der Zwischenzeit passiert?

 

Cloud

 

Ist es immer noch so wolkig um die Cloud? „Jein“, die Zahl derer, die ihre Marketing-Systeme in der Cloud einsetzen, ist ein wenig rückläufig im Vergleich zum Vorjahr. Dennoch ist sie, gefühlt auf jeden Fall, ein heiß diskutiertes Thema. Hauptstreitpunkt, insbesondere in Bezug auf sensible Kundendaten, ist immer noch der Datenschutz. Anderen Studien zufolge legen gerade deutsche Unternehmen, die im Vergleich zu anderen Ländern noch nicht so Cloud-affin sind, besonderen Wert darauf, dass die Daten im eigenen Land oder Unternehmen bleiben. Vielleicht wartet doch noch die Sonne hinter den hartnäckigen Wolken?

 

Mobile-Marketing

 

Wird Mobile zum neuen Lieblingskanal? Verantwortliche integrieren immer mehr Kanäle in ihre Marketing-Kampagnen. Apps sind derzeit auf dem Vormarsch: Kein Wunder, wo das Smartphone doch aus dem Alltag kaum noch wegzudenken ist. Vielleicht erhalten Kunden bald, basierend auf externen Faktoren, wie beispielsweise dem Wetter, und ihrer Entfernung zur nächsten Filiale, Push-Benachrichtigungen mit passenden Angeboten. Zukunftsmusik oder doch schon Realität?

 

Multichannel, Omnichannel, Crosschannel und das alles in Echtzeit

 

Wie viel Multichannel brauchen wir eigentlich? Wie gesagt Marketing-Kampagnen enthalten mehr und mehr Kanäle. Die Unternehmen müssen sich dem Druck des Wettbewerbs anpassen - der Kunde steht im Mittelpunkt. Die Devise heißt eben: Die richtige Person, zur richtigen Zeit, mit den richtigen Botschaften über den gewünschten Kanal zu versorgen. Dennoch ist und bleibt die E-Mail unter unseren Befragten der wichtigste Marketing-Kanal. Aber was ist mit Facebook, Twitter & Co.? Und ist dabei die Kommunikation in Echtzeit der Schlüssel zur viel zitierten Customer Experience?

 

Neugierig geworden? Was unsere Umfrageteilnehmer im Detail geantwortet haben und was wir daraus schließen, erfahren Sie in unserem aktuellen, selbstverständlich kostenlosen, Trendreport Data-Driven Marketing 2016.

 

Zum Download: www.apteco.de/kostenloser-trendreport-data-driven-marketing-2016

 

Ansprechpartner

Anne-Kathrin Stolz

E-Mail: anne-kathrin.stolz@apteco.de

DDV Suche

Schnelleinstieg

Mitglied werden

Dialog ist Gold

DDV. Ihr Netzwerk für wirtschaftlichen Erfolg durch Dialogmarketing.

DDV-Newsletter

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie jetzt unseren DDV-Newsletter

RSS Feed

RSS abonnieren

RSS ist ein Service, mit dem Sie neue Nachrichten automatisch empfangen, sobald sie erschienen sind. Ein RSS Reader ist dafür Voraussetzung.

Ihre Ansprechpartner

Gerne stehen die Mitarbeiter der DDV-Geschäftsstelle für Ihre Fragen zur Verfügung. Hier finden Sie die direkten Kontakte für häufige Fragen. Eine Liste aller Mitarbeiter finden Sie auf der Seite Geschäftsstellen.

Fragen zur Mitgliedschaft:

Martina Rambach

E-Mail: m.rambach@ddv.de

Tel: 069 401 276-522

Fax: 069 401 276-599

Presseanfragen

Boris von Nagy

E-Mail: b.vonnagy@ddv.de

Tel: 069 401 276-513

Fax: 069 401 276-599

Fragen zur Website

Bettina Höfner

E-Mail: b.hoefner@ddv.de

Tel:069 401 276-541

Fax: 069 401 276-599

Sonstige Anfragen

Martina Klein

E-Mail: info@ddv.de

Tel: 069 401 276 500

Fax: 069 401 276 599