• Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

    Kennwort vergessen?

.

DDV Historie - Kontinuität macht Geschichte

Der DDV wurde bereits in den Nachkriegsjahren gegründet. Er ist Zeuge der schnellen Entwicklungen innerhalb der Kommunikationsbranche und bildet diese in seiner Geschichte ab.

DDV Suche

Mitglied werden

Mitglied werden

Profitieren Sie von einer Mitgliedschaft im DDV und unseren Einstiegsangeboten mit verschiedenen Schwerpunkten.

DDV-Newsletter

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie jetzt unseren DDV-Newsletter

RSS Feed

RSS abonnieren

RSS ist ein Service, mit dem Sie neue Nachrichten automatisch empfangen, sobald sie erschienen sind. Ein RSS Reader ist dafür Voraussetzung.

2014

Erstmals in der Geschichte des Verbandes wählen die Mitglieder in der Mitgliederversammlung bei den turnusmäßigen Präsidiumswahlen mit Martin Nitsche und Patrick Tapp eine Doppelspitze mit zwei Präsidenten. Der DDV war seit seiner Gründung 1948 immer von einem Präsidenten geführt worden.

2013

In einem Strategieforum zur EU Datenschutz-Grundverordnung im März haben DDV und FAZ-Institut EU-Kommissarin Reding zu Gast.

Im September 2013 startet der erste Jahrgang des Dualen Studiengang "Dialog- und Onlinemarketing" an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg, der mit Unterstützung des DDV ins Leben gerufen wurde. Das Studium endet mit dem Bachelor und bietet Unternehmen eine attraktive Möglichkeit, Fachkräfte selbst auszubilden.

2012

Der DDV gründet die Nachwuchs-Community Marketing Natives und führt damit digital affinen Marketing-Nachwuchs an den Verband heran. 

EU-Kommissarin Reding veröffentlicht den Entwurf einer europäischen Datenschutz-Grundverordnung. Aufgrund der gravierenden Auswirkungen des geplanten Vorhabens, daszu einer Aufhebung des Bundesdatenschutzgesetzes führen und die europäischen Volkswirtschaften nachhaltig schädigen würde, sowie für die Dialogmarketingbranche in vielen Geschäftsfeldern umwälzend wäre, ist der DDV fortlaufend aktiv und führt zahlreiche Gespräche mit politischen Vertretern und Entscheidern und Entscheidungsvorbereitern und bringt seine Positionen in Arbeitstreffen, Podiumsdiskussionen und Anhörungen ein. Auf seiner Website hat der DDV eine Unterseite speziell mit Informationen zur EU-Datenschutz-Grundverordnung eingerichtet.

2011

Der DDV eröffnet am 1. Juni 2011 sein Hauptstadtbüro im Zentrum Berlins. Das Büro arbeitet in enger Abstimmung mit der Geschäftsstelle in Wiesbaden und bietet dem Verband Möglichkeiten der kontinuierlichen und direkten Einwirkung auf die politischen Akteure auf nationaler politischer Ebene.

Im Herbst 2011 erweitert der DDV sein Angebot für werbungtreibende Unternehmen und bietet alternativ zur bisherigen Robinsonliste eine so genannte Kombi-Robinsonliste an. Diese umfasst die Adressdaten des DDV und eines weiteren Anbieters und wird exklusiv über den DDV vertrieben.

2010

Der Verband erarbeitet einen DDV-Basisehrenkodex, dessen Regelungen von allen Mitgliedern des DDV einzuhalten sind. Der DDV schafft damit ein gemeinsames Commitment aller Mitglieder zu Qualität, Transparenz und einen Verantwortungsbewussten Dialog mit dem Verbraucher. 

DDV Präsident Dieter Weng wird Präsident der europäischen Dachorganisation FEDMA, Federation of European Direct and Interactice Marketing mit Sitz in Brüssel.Damit ist der Verband auf europäischer Ebene so gut aufgestellt wie kein anderer deutscher Kommunikationsverband, da bereits eine Public Affairs-Position in Brüssel vom DDV besetzt wurde. 

Der DDV begeht am 4. Oktober 2010 ein Jubiläum: Zum 25. Mal wird der Alfred Gerardi Gedächtnispreis, der wissenschaftliche Nachwuchspreis des DDV, vergeben.

2009

Im Schulterschluss mit anderen Verbänden und Mitgliedsunternehmen verhindert der DDV die im Zuge der Datenschutznovelle II (Datenhandel) geplante radikale Beschneidung des Werbebriefes, u. a. durch Erstellung eines Gutachtens, Teilnahme an wichtigen Anhörungen und intensiven Gesprächen auf politischer Ebene. Den berechtigten Einwänden der  Wirtschaft am ursprünglichen Regierungsentwurf kam der Gesetzgeber entgegen und nahm eine Reihe von Ausnahmeregelungen für adressierte Briefwerbung in das BDSG auf. Die Novelle tritt am 1. September 2009 in Kraft.

2008

Erneut ist es die rasante technische Entwicklung, die zu einer Umbenennung führt, die diesmal eigentlich keine ist. Aus dem DDV (Deutscher Direktmarketing Verband) wird der DDV (Deutscher Dialogmarketing Verband).

2007

Das Council „Direct Sales & Relations“ wird ins Leben gerufen. Damit verfügt der Verband über insgesamt neun Councils.

2003

Das Council „Customer Relationship Management“ wird unter dem DDV-Dach gegründet.

1996

Um den neuesten technischen Entwicklungen Rechnung zu tragen, hält eine siebte Fachgruppe Einzug in den Verband. Die Fachgruppe „Interactive Media“, heute Council „Digitaler Dialog“, wird gegründet.

1985

Ein erweitertes Verständnis und der technische sowie methodische Fortschritt des Direktmarketings sind die Gründe für eine erneute Namensänderung. Am 1. Dezember 1985 wird aus dem ADV der „DDV Deutscher Direktmarketing Verband e.V.“. Die Mitglieder werden in sechs Fachgruppen gegliedert, die heute in den folgenden Councils weiterleben: Council Dialogmarketing-Agenturen, Council DirectMail Services, List Council, Council Print und Services,  Council Zustellung und Council Customer Services.

1981

Die ADV, welche bis dato ein geschlossener Zusammenschluss aus 22 Mitgliedsfirmen war, öffnet sich für weitere, an Direktmarketing interessierte Unternehmen. Zur gleichen Zeit erfolgen die Umbenennung in „ADV, Allgemeiner Direktwerbe- und Direktmarketing Verband e.V.“ und die Einstellung eines Geschäftsführers. Der Aufbau eines interdisziplinären Verbandes als Interessenvertretung der Gesamtbranche Direktmarketing beginnt.

1971

Einrichtung der „Robinsonliste“, in die sich bis heute Verbraucher eintragen lassen können, die weniger persönlich adressierte Werbung erhalten möchten.

1948

Gründung der „Arbeitsgemeinschaft der Adressenverleger“ (ADV) mit dem Ziel, einen Interessenausgleich zwischen Adressenverlegern und Verbrauchern herzustellen.

Ihre Ansprechpartner

Gerne stehen die Mitarbeiter der DDV-Geschäftsstelle für Ihre Fragen zur Verfügung. Hier finden Sie die direkten Kontakte für häufige Fragen. Eine Liste aller Mitarbeiter finden Sie auf der Seite Geschäftsstellen.

Fragen zur Mitgliedschaft:

Martina Rambach

E-Mail: m.rambach@ddv.de

Tel: 069 401 276-522

Fax: 069 401 276-599

Presseanfragen

Boris von Nagy

E-Mail: b.vonnagy@ddv.de

Tel: 069 401 276-513

Fax: 069 401 276-599

Fragen zur Website

Bettina Höfner

E-Mail: b.hoefner@ddv.de

Tel:069 401 276-541

Fax: 069 401 276-599

Sonstige Anfragen

Martina Klein

E-Mail: info@ddv.de

Tel: 069 401 276 500

Fax: 069 401 276 599