• Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

    Passwort vergessen?

DDV Suche

Fachkräftemangel in der Kommunikationsbrache: Agenturen im DDV entwickeln neun Tipps für eine Führungskultur, die junge Menschen anzieht und ans Unternehmen bindet

23.02.2022.

Fachkräftemangel in der Kommunikationsbrache: Agenturen im DDV entwickeln neun Tipps für eine Führungskultur, die junge Menschen anzieht und ans Unternehmen bindet

Es fehlt an Nachwuchs! Schon seit längerem leidet das Ansehen von Agenturen als Arbeitgeber in der öffentlichen Wahrnehmung. Die Corona-Pandemie gepaart mit der demografischen Entwicklung hat die Situation in der letzten Zeit weiter verschärft.

Um die Abwärtsspirale zu stoppen und herauszufinden, was die größten Schmerzpunkte der Generation Z sind und worauf es Ihnen bei der Wahl des Arbeitgebers ankommt, haben sich die Agenturen im Deutschen Dialogmarketing Verband (DDV) – organisiert im Kompetenz-Center (KC) Agenturen – im Rahmen eines interaktiven Workshops mit den DialogNatives, der Community für den Dialogmarketing-Nachwuchs im DDV, intensiv zu diesem Thema ausgetauscht. Herausgekommen sind neun konkrete Hinweise für Führungskräfte, die die Attraktivität von Agenturen als Arbeitgeber erhöhen und gleichzeitig dabei unterstützen können, junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im "War for talents" an sich zu binden.

"Das Problem ist hausgemacht. Die Führungsprinzipien kommen vielfach aus den 90er Jahren. Ein verändertes Führungsverhalten ist unbedingt erforderlich. Und zwar schnell. Gemeinsam mit einigen DialogNatives haben wir eine Reihe von "dos and donts" definiert, die Agenturen kurzfristig in die Lage versetzen, ihre HR-Strategie, die Führungsarbeit und die Unternehmenskultur zu optimieren. Die klingen zum Teil wie Selbstverständlichkeiten, aber die Analyse und Diskussion hat leider eindeutig ergeben, sie sind es nicht", sagt Matthias Berndt, Executive Client Partner bei Digitas Pixelpark und Vorsitzender des KC Agenturen.

Was Agenturen vermeiden sollten:

- Überwachung, Kontrolle und Kleinteiligkeit – Stichwort Arbeitszeiterfassung und Leistungsvorgabe – kommen bei der jungen Generation überhaupt nicht gut an.
- Führungskräfte dürfen moderne, agile Arbeitsmethoden nicht als Angriff auf ihre Autorität oder Kompetenz verstehen und nicht mit noch mehr Druck antworten.
- Die grundsätzliche Arbeitsweise der Agentur gegenüber Kunden führt dazu, dass junge Beschäftigte sich oft sprunghaft enormer Arbeitsbelastung ausgesetzt sehen und unter Druck gesetzt fühlen. Aus der Vorgabe es den Kunden immer recht machen zu müssen.

Was Agenturen weiterhin tun sollten:

- Vertrauen in Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen, ermutigen, stärken, Hindernisse aus dem Weg räumen.
- Den Beschäftigten eine Mitsprachemöglichkeit geben, Partizipation ist mehr als ein Schlagwort.
- Neue Angestellte vernünftig einarbeiten und nicht ins kalte Wasser werfen, nur weil das schon immer so gemacht wurde.

Womit Agenturen beginnen sollten:

- Den Wünschen der jungen Beschäftigten Gehör verschaffen und die individuelle Personalentwicklung viel intensiver fördern.
- Mobiles Arbeiten mit vernünftiger Arbeitsplatzausstattung ermöglichen. Das umfasst, Technik, Tools und Prozesse.
- Den Beschäftigten den Sinn an der Arbeit besser vermitteln und den gesellschaftlichen Mehrwert herausstellen, der in der Arbeit von Agenturen liegt.

Kirsten Gabriel, Vorstand von Jahns and Friends, und Vorsitzende des KC Agenturen glaubt, dass Agenturen ihre Attraktivität nach außen steigern müssen und auch können: "Unser Austausch mit dem Dialogmarketing-Nachwuchs zeigt ganz klar, dass das schlechte Image der Agenturen bereits durch vereinzelte Maßnahmen deutlich aufgebessert werden kann. Manches lässt sich sehr schnell umsetzen, anderes bedarf etwas mehr Zeit und auch eines Umdenkens. Agenturen müssen sich dem Problem des Fachkräftemangels stellen und aktiv werden – mit den Ergebnissen unseres Workshops können sie heute noch damit beginnen."

DDV Suche

Schnelleinstieg

Mitglied werden

Dialog ist Gold

DDV. Ihr Netzwerk für wirtschaftlichen Erfolg durch Dialogmarketing.

DDV-Newsletter

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie jetzt unseren DDV-Newsletter

RSS Feed

RSS abonnieren

RSS ist ein Service, mit dem Sie neue Nachrichten automatisch empfangen, sobald sie erschienen sind. Ein RSS Reader ist dafür Voraussetzung.

Ihre Ansprechpartner

Gerne stehen die Mitarbeiter der DDV-Geschäftsstelle für Ihre Fragen zur Verfügung. Hier finden Sie die direkten Kontakte für häufige Fragen. Eine Liste aller Mitarbeiter finden Sie auf der Seite Geschäftsstellen.

Fragen zur Mitgliedschaft:

Martina Rambach

E-Mail: m.rambach@ddv.de

Tel: 069 401 276-522

Fax: 069 401 276-599

Presseanfragen

Boris von Nagy

E-Mail: b.vonnagy@ddv.de

Tel: 069 401 276-513

Fax: 069 401 276-599

Fragen zur Website

Bettina Höfner

E-Mail: b.hoefner@ddv.de

Tel:069 401 276-541

Fax: 069 401 276-599

Sonstige Anfragen

Martina Klein

E-Mail: info@ddv.de

Tel: 069 401 276 500

Fax: 069 401 276 599