• Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

    Passwort vergessen?

DDV Suche

Neue Studie belegt: Verbraucher weltweit immer aufgeschlossener gegenüber Datenaustausch

15.03.2022.

Neue Studie belegt: Verbraucher weltweit immer aufgeschlossener gegenüber Datenaustausch

Laut einer aktuellen Studie der GlobalDMA, dem weltweiten Dachverband für Dialogmarketing, dem DDV und Acxiom angehören, sind Verbraucher trotz kultureller und wirtschaftlicher Unterschiede zunehmend bereit, ihre Daten zu teilen.

Die neue Studie, die heute von der Global Data & Marketing Alliance (GDMA) in Zusammenarbeit mit Acxiom vorgestellt wurde, zeigt, dass mehr als die Hälfte der befragten Verbraucherinnen und Verbraucher (53 Prozent) in 16 Ländern der Meinung sind, dass der Austausch von personenbezogenen Daten für das reibungslose Funktionieren moderner Unternehmen unerlässlich ist.

Die Verbraucher sind zunehmend damit einverstanden, ihre Daten zu teilen, vor allem dann, wenn sie für sich einen Vorteil darin sehen. Im Jahr 2022 ist die große Mehrheit der Verbraucher weltweit (82 Prozent) bereit mit der Data Driven Economy in dieser Hinsicht zu kooperieren.

Diese Ergebnisse stammen aus dem 2022 veröffentlichten Bericht „Global Data Privacy: What the Consumer Really Thinks". Die von der GDMA in Partnerschaft mit Acxiom und unter Einbeziehung des Deutschen Dialogmarketing Verbands (DDV) in Auftrag gegebene zweite Ausgabe dieses Berichts (nach der Ausgabe von 2018) und der vierte Bericht seit 2012 deckt nun 16 Länder ab, die mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung repräsentieren.

Das Vertrauen in ein Unternehmen ist nach wie vor der wichtigste Faktor für die Bereitschaft der Verbraucher, personenbezogene Daten mit einem Unternehmen zu teilen. In den 16 untersuchten Ländern zählen 38 Prozent der Verbraucher das "Vertrauen in ein Unternehmen" zu den drei wichtigsten Faktoren, die sie dazu bewegen, Daten mit einem Unternehmen zu teilen.

„Angesichts der Vielfalt der Kulturen, der unterschiedlichen wirtschaftlichen Entwicklungen und digitalen Reifegrade dieser Märkte ist dieser Bericht bemerkenswert, weil die Ergebnisse in allen 16 Ländern übereinstimmen. Entscheidend ist, dass die Verbraucher die Rolle von Daten verstehen. Dabei ist Vertrauen nach wie vor der entscheidende Faktor für die Bereitschaft der Verbraucher, Daten weiterzugeben. Daher muss es das Leitprinzip des Datenschutzes in Unternehmen sein, Vertrauen zu schaffen“, sagt Martin Nitsche, Präsident des DDV und Chairman der GDMA und ergänzt: „Die Ergebnisse dieser Studie bestätigen die Bedeutung der 2021 eingeführten Global Privacy Principles der GDMA, die einen einheitlichen Ansatz für Datenschutzgesetze und Best Practices in der Branche weltweit ermöglichen sollen.“

Seit der letzten Ausgabe dieser Studie aus dem Jahr 2018, bei der zehn der gleichen Märkte untersucht wurden, haben viele Länder neue oder aktualisierte Datenschutzgesetze eingeführt. Bei einem Vergleich zwischen 2018 und 2022 lassen sich einige wichtige Trends beobachten, die eine zunehmend positive Einstellung der Öffentlichkeit zum Datenaustausch zeigen.

Im Jahr 2022 fühlt sich fast die Hälfte (46 Prozent) der Verbraucher in zehn Märkten weltweit wohler mit dem Gedanken des Datenaustauschs mit Unternehmen - diese Zustimmung ist von 40 Prozent im Jahr 2018 gestiegen. Darüber hinaus erklärten 48 Prozent der Verbraucher in den zehn Ländern, dass der Datenaustausch für das Funktionieren der modernen Gesellschaft unerlässlich ist - ein deutlicher Anstieg gegenüber 41 Prozent im Jahr 2018.

Ein weiterer interessanter Trend, der in den letzten vier Jahren beobachtet wurde, ist der Anstieg der Gruppe der "Sorglosen", also der Menschen, die wenig oder gar keine Befürchtungen bezüglich der Weitergabe ihrer Daten haben. 31 Prozent der Bevölkerung in den zehn globalen Märkten fallen nun in diese Kategorie - gegenüber 26 Prozent im Jahr 2018. Es gibt auch einen Rückgang bei den "Fundamentalisten", also Personen, die nicht bereit sind, personenbezogene Informationen zu teilen. 21 Prozent geben nun an, zu dieser Gruppe zu gehören - 2018 waren es noch 23 Prozent der Befragten.

Die Mehrheit der befragten Verbraucher (47 Prozent) sind nach wie vor "Datenpragmatiker", die gerne Daten mit Unternehmen austauschen, solange es einen klaren Nutzen dafür gibt.

„Immer mehr Menschen sind mit Daten und der damit verbundenen Technologie vertraut. Doch auch wenn das Vertrauen groß ist, brauchen wir mehr engagierte und pragmatische Köpfe im Umgang mit Daten", so Eric Heiliger, Vice President Strategic Growth EMEA von Acxiom. „Auch wenn sich die Menschen weniger Sorgen um Daten machen als früher, sollten wir weiterhin gemeinsam daran arbeiten, zu verstehen, welche Bedenken die Menschen haben und wie wir ihnen helfen können, eine ausgewogene Sicht auf die Chancen und Risiken des digitalen Zeitalters und seine Auswirkungen zu gewinnen. Diese Forschung trägt dazu bei, dies zu ermöglichen."

Zur Studie: Im Dezember 2021 führte Foresight Factory im Auftrag von Acxiom und der GDMA eine Online-Umfrage unter mindestens 1.000* Befragten im Alter von 18+** in 16 globalen Märkten durch, um die Einstellung der Öffentlichkeit zu Datenschutz und Datenaustausch zu untersuchen. Die an der Umfrage beteiligten Märkte sind Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Japan, Mexiko, die Niederlande, Singapur, Spanien, das Vereinigte Königreich und die USA. Insgesamt wurden 20.626 Verbraucher in den 16 Märkten befragt. Für diese Untersuchung setzte Foresight Factory ineinandergreifende, national repräsentative Quoten für Alter, Geschlecht und Region pro Land fest. Dadurch wurde sichergestellt, dass die Stichprobe repräsentativ für die Bevölkerung war. Außerdem wurde eine Gewichtung vorgenommen, um eine landesweit repräsentative Stichprobe zu erhalten. Die Analyse der Daten und die Segmentierung der Ergebnisse wurden intern vom quantitativen Analyseteam von Foresight Factory durchgeführt.

*2000 Befragte in Großbritannien, den USA, China und Indien

**18-64 Jahre in Singapur

Zu GDMA: Die GDMA ist eine Organisation, die 28 Marketingverbände aus der ganzen Welt vertritt, unterstützt und vereint, die sich auf datengesteuertes Marketing konzentrieren. Sie fördert weltweite Initiativen, die darauf abzielen, Vermarkter mit globalen Trendinformationen, Vordenkern und Know-how über datengesteuertes Marketing in allen Sektoren, Disziplinen und Kanälen zu versorgen. Gemeinsam repräsentieren sie einen bedeutenden Anteil der weltweit größten Marken, Unternehmen, Lieferanten und Agenturen. Über ihre Mitgliedsverbände bietet die GDMA Zugang zum weltweit größten Netzwerk datengetriebener Marketingorganisationen und Einflussnehmer.

Zu Acxiom: Acxiom ist ein Customer Intelligence Unternehmen, das People-Based Marketing über alle relevanten On- und Offlinekanäle und den Single Customer View anbietet. Acxiom macht Daten und Insights einfach und sicher nutzbar, überall dort, wo sie benötigt werden. Sein breites Angebot an Data-Driven Marketing Solutions ermöglicht Marketern weltweit, die Bedürfnisse ihrer Kunden besser zu verstehen, um für eine ansprechende und relevante Customer Experience zu sorgen und so den Erfolg ihres Businesses nachhaltig zu steigern. Seit mehr als 55 Jahren ist Acxiom führend in den Bereichen Customer Data Management, Identity und der verantwortungsvollen Nutzung von Daten. Heute unterstützt Acxiom weltweit zahlreiche namhafte Unternehmen dabei, täglich außergewöhnliche Customer Experiences zu verwirklichen Acxiom gehört zur Interpublic Group of Companies (IPG). Weitere Informationen finden Sie unter acxiom.de 

Hier erhalten Sie den Berichtsband zur Studie

DDV Suche

Schnelleinstieg

Mitglied werden

Dialog ist Gold

DDV. Ihr Netzwerk für wirtschaftlichen Erfolg durch Dialogmarketing.

DDV-Newsletter

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie jetzt unseren DDV-Newsletter

RSS Feed

RSS abonnieren

RSS ist ein Service, mit dem Sie neue Nachrichten automatisch empfangen, sobald sie erschienen sind. Ein RSS Reader ist dafür Voraussetzung.

Ihre Ansprechpartner

Gerne stehen die Mitarbeiter der DDV-Geschäftsstelle für Ihre Fragen zur Verfügung. Hier finden Sie die direkten Kontakte für häufige Fragen. Eine Liste aller Mitarbeiter finden Sie auf der Seite Geschäftsstellen.

Fragen zur Mitgliedschaft:

Martina Rambach

E-Mail: m.rambach@ddv.de

Tel: 069 401 276-522

Fax: 069 401 276-599

Presseanfragen

Boris von Nagy

E-Mail: b.vonnagy@ddv.de

Tel: 069 401 276-513

Fax: 069 401 276-599

Fragen zur Website

Bettina Höfner

E-Mail: b.hoefner@ddv.de

Tel:069 401 276-541

Fax: 069 401 276-599

Sonstige Anfragen

Martina Klein

E-Mail: info@ddv.de

Tel: 069 401 276 500

Fax: 069 401 276 599